Mittwoch, 16. März 2016

In den hohen Norden

Am Freitag letzter Woche habe ich die Grenzen Baden-Würembergs verlassen und mich auf eine kurze Reise in die alte Heimat im Norden begeben. Die Ergebnisse habe ich in meinem Autorenblog "Schreibteufelchen" zusammengefasst. Ein Hauch von Mord und Politik. Hier im Ausflugsblog werde ich die Fahrt noch einmal kurz zusammenfassen und mit ein paar Fotos versehen. Der Reiseweg ging von Nagold über Pforzheim und Karlsruhe bis Frankfurt, wo ich eine Übernachtung einlegte und dann zusammen mit meinem Sohn David weiterfuhr über Hamburg bis Flensburg-Wassersleben-Kupfermühle, wo ich meine Kindheits- und Jugendjahre verbrachte.

                                        Unser Haus mit der Ferienwohnung in Kupfermühle

 Weg an der Flensburger Förde zur Schusterkate, dem kleinsten Grenzübergang zwischen Dänemark und Deutschland
            Blick Richtung Kollund. Hier gibt es wunderschöne versteckte Buchten zum Baden



 Die alte Hafenstadt Flensburg - Blick von der historischen Altstadt auf die andere seite des Hafens. Dort gibt es einige neue Fischrestaurants und Appartmenthäuser.





Kupfermühle
                                                 An der dänischen Muschelküste
                                              Das Meer in seiner ganzen Ausdehnung
                                   Die alten Auen zwischen Schusterkate und Wassersleben
                          Unser Elternhaus, das heute von einem jungen Paar bewohnt wird
                   Flensburg - Stadt des Rums, der Aale, der Beate Use und der Segelschiffe
                                                          
                                                  

                                               Letztes Fischbrötchen vor der Grenze


                                            
                 Die Rückfahrt - vom Frankfurter Römer über den Mainkai zum Hauptbahnhof

                                                

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen